Aktuell

 

Jahresbericht 2016

Rohstoffe für den Norden - Altlasten für den Süden?

bmr Flyer

 

Von der Mine ins Smartphone...

Das Bildungsangebot von bmr

Über 140‘000 Unterschriften für mehr Konzernverantwortung
Ein Jahr nach ihrer Lancierung ist das Zustandekommen der Konzernverantwortungsinitiative gesichert.

 

Weitere Nachrichten:

09.12.2016 Nationaler Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte erschienen
Der Bundesrat hat den Nationalen Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte verabschiedet.
Bericht und Medienmitteilung
Fünf Jahre nach Annahme der Uno-Leitprinzipien hat die Schweiz nun eine Strategie zu deren Umsetzung. Der Aktionsplan fällt inhaltlich jedoch enttäuschend aus: Nur 6 der 50 aufgeführten Massnahmen sind neu. Der Verein Konzernverantwortungsinitiative nimmt in einer Medienmitteilung Stellung: Ein Plan ohne Aktion.

07.09.2016 Film nun auch auf DVD erhältlich
La Buena Vida
Der preisgekrönte Dokumentarfilm "la buena vida" von Jens Schanze ist jetzt auf DVD erhältlich. "La buena vida" erzählt die Geschichte der kolumbianischen Dorfgemeinschaft Tamaquito vor dem Hintergrund des weltweit steigenden Energiekonsums, den das Streben nach Wachstum und Wohlstand verursacht.
Jairo Fuentes, der junge Anführer der Dorfgemeinschaft.. mehr
Trailer

30.03.2016 Offener Brief an Glencore CEO Ivan Glasenberg
Glencore CEO Ivan Glasenberg hält Versprechen gegenüber kolumbianischen Gemeinschaften nicht ein
Vor genau einem Jahr befanden sich zwei VertreterInnen der ask! (Arbeitsgruppe Schweiz-Kolumbien) mit Ivan Glasenberg und dem obersten Glencore-Management sowie mit zwei BürgerInnen aus dem Knonauer Amt in Kolumbien, um über die Unternehmenspolitik zu diskutieren und von Glencores Kohleminen betroffene Gemeinschaften zu besuchen. Dabei versprach Ivan Glasenberg, die umgesiedelten Gemeinschaften mit Wasser zu versorgen und die Umsiedlungsprozesse zu beschleunigen. Passiert ist ein Jahr später noch fast nichts. Aus diesem Grund überreicht die ask! Glencore heute einen von rund 70 Persönlichkeiten unterzeichneten offenen Brief, in dem einmal mehr dringende Lösungen für die betroffenen Gemeinschaften gefordert werden. Mehr